Seiteninhalt

Chronik des Löschzuges

 

 

So fing alles an...........

Nach einer Gründungsversammlung in der Gaststätte ,,Bäumker an den Bäumen'' im Jahr 1921 wurde aus der Freiwilligen Feuerwehr ,,Menninghausen-Bergeler'' die ,,Freiwillige Feuerwehr Menninghausen''. Bereits im Jahr 1889 gab es nachweislich Aktivitäten im Bereich der Brandbekämpfung. Eine gezogene Handpumpe stand im Brandfall bei Carl Möwig bereit und musste im Alarmfall von Pferden herangezogen werden. Die Polizeibehörde führte regelmäßig Inspektionen der Landwehren durch.  

In der Gaststätte Bäumker an den Bäumen, wurde in einer Gründerversammlung der Vorstand gewählt und die Satzung festgelegt. Der Vorstand bestand aus folgenden Männern. Brandmeister: Carl Möwig, 2.Brandmeister: Josef Günnewig Schriftführer: Wilhelm Schulze Menninghaus, Gerätewart : Franz Möwig, Kassierer: Anton Bureick, Steigerführer : Josef Monkenbusch, Stellv. Josef Schultenkemper. Die Feuerwehr hatte im Gründungsjahr 24 Mitglieder

Durch Übungen, die regelmäßig abgehalten wurden, sowie durch Materialanschaffungen entstand in kurzer Zeit eine schlagkräftige Feuerwehr bis der 2. Weltkrieg (1938 - 1945) einen großen Teil der Kameraden an die Front rief. Vier tote Männer der Wehr war die Bilanz des Krieges. Doch der traurige Verlust der Kameraden, ließ es nicht zu aufzugeben, sondern weiter im Dienst des Nächsten zu stehen. 

Da das Geld nach der Inflation knapp war, waren Materialanschaffungen kaum mehr möglich. So wurde den Kameraden als 1."moderner" Feuerwehrwagen ein umgebauter Krankenwagen (VW Bully) zur Verfügung gestellt. Im Zuge der kommunalen Neuordnung erhielt die Wehr 1964 einen Ford FK 1000 (TSF 8), sowie einen Unimog (TLF 8), der von einigen Kameraden im Zivilschutzdienst zusätzlich benutzt wurde. Dieses Fahrzeug stand bis zum Jahr 2007 noch im Dienst des Löschzuges, während der FK 1000 durch den Ford Transit (TSF 8) abgelöst wurde. Im Jahr 2002 bekam der Löschzug  einen LF 8. Beiden Fahrzeuge standen in dem 1965 neu errichteten Gerätehaus auf dem Hof Grothues bis im Jahr 2007.


Das erste fahrbares 

Fahrzeug 

der Freiwillige Feuerwehr Menninghausen- 

Bergeler um 1889.

Dies waren die ersten Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr

Menninghausen im Gründungsjahr 1921.

Ild.-Nr

 

Name

Stellung in der Wehr

Geburtsdatum

 Eintritt in der Wehr

1

Car l Möwig

1.  Brandmeister

23.03.1878

20.11.21

2

Josef  Günnewig

2.  Brandmeister

29.08.1865

20.11.21

3

Wilh. Menninghaus

Schriftführer

22.06.1893

20.11.21

4

Anton Bureick

Kassierer

14.10.1885

20.11.21

5

Franz  Möwig

Gerätewart

30.04.1885

20.11.21

6

Josef  Monkenbusch

Steigerführer

24.07.1896

20.11.21

7

Josef  Schultenkemper

Stell. Steigerführer

17.05.1899

20.11.21

8

Heinrich  Schmitz

Steiger

06.08.1903

20.11.21

9

Heinrich  Schultenkemper

Steiger

12.11.1902

20.11.21

10

Josef  Merschmann

Steiger

21.11.1900

20.11.21

11

Heinrich  Schultenkemper

Steiger

12.12.1903

20.11.21

12

Josef  Elbracht

Steiger

14.09.1891

20.11.21

13

Adolf  Grothues

Kraftfahrer/ Maschinist

11.12.1892

20.11.21

14

Franz  Hentrup

Abteilunghsführer

01.08.1886

20.11.21

15

Carl  Ostkamp

Führer der Anfühungsmannschaft

23.09.1886

20.11.21

16

Gerhard  Ostkamp

Anführungsmannschaft

22.10.1883

20.11.21

17

Gerhard  Rendtrup

Anführungsmannschaft

03.04.1876

20.11.21

18

Herrmann  Nattebrede

Anführungsmannschaft

12.04.1880

20.11.21

19

Bernhard  Baum

Anführungsmannschaft

05.05.1877

20.11.21

20

Gerhard Plümer

Anführungsmannschaft

13.06.1885

20.11.21

21

Herrmann Frede

Anführungsmannschaft

05.10.1889

20.11.21

22

Everhard Bäumker

Spritzenmannschaft

28.07.1878

20.11.21

23

Wilhelm Langer

Spritzenmannschaft

18.03.1910

20.11.21

24

Gerhard Günnewig

Haupt  Truppmann

29.04.1881

20.11.21

v.l.      Heinrich Schultenkämper

Franz Hentrup

Josef Merschmann

Josef Schultenkemper

Josef Monkenbusch

Josef Elbracht

Heinrich Schultenkemper

Heinrich Schmitz

Adolf Grothues


Gefallende Kameraden aus dem Löschzug

 

Josef Plümer

Karl Günnewig

Gehard Henke

Franz Henke

 


Im Jahre 1961 bekam die Freiwillige Feuerwehr ihr erstes motorisiertes Fahrzeug. Es war ein umgebauter Krankenwagen von der Stadt Oelde. Eine eingeschobene Tragkraftpumpe  und das Schlauchmaterial auf einem Anhänger erhöhte die Schlagkraft der Feuerwehr.


1965 wurde auf dem Hof Grothues in Menninghausen ein neues Gerätehaus erbaut. Die offizielle Einweihung fand im Februar 1966 statt. Vertreter der Stadt Oelde und der Oelder Feuerwehr waren anwesend.



F K 1000

 

Baujahr 1966

 

Im Jahre 1966 bekam die Freiwillige Feuerwehr Menninghausen  ein neues Fahrzeug. 

Die Löschzugführer von 1921- bis heute

 
        Carl Möwig                         Josef Monkenbusch                   Josef Schultenkämper
       1921 - 1936                             1936 - 1961                              1961 - 1965

L F 8

Baujahr 1979

 

 

 

 

T L F 8

Baujahr 1964